Rundgang

 

Damit ihr Euch ein Bild von unserer Shettylounge machen könnt, werden wir hier mal einen kleinen Rundgang erstellen. 

 

Unser Shettystall

 


1  

 Unsere Shetty's verbringen die Nacht in geräumigen Boxen. Diese werden täglich gesäubert und mit Späne und Gerstenstroh eingestreut. Da Shetty's möglichst rund um die Uhr die Gelegenheit haben sollten Rauhfutter aufzunehmen, können sie so auch in der Nacht durch die Stroheinstreu neben der Heuaufnahme auch an anderes Rauhfutter gelangen. Hier ist das Gerstenstroh gut geeignet, da es zum einen leichter verdaulich ist als Weizen- o. Roggenstroh und zum anderen eine gute Saugstärke vorweist.


Nach der morgendlichen Heufütterung sind alle Shetty's über den Tag bis in den frühen Abend draußen auf der Weide.

Wir halten unsere Shetty's ganzjährig auf einer Magerweide und teilen täglich über ein Zaunsystem oder über einen Trail frisches Gras zum fressen zu.

  

 

 

 Heuwiese

 

Im Sommer wird geheut. 

 

 

Eine Fahrt über die Weide macht viel Spaß.   

Fietje stört das nicht, er ist mit fressen beschäftigt. 

 

 

Shettyweide 

 

Unsere magere Weide mit Zuteilung im Hintergrund.

Im Vordergrund das überständige Gras,  

das tägl. portionsweise zugeteilt wird.

 

Auf unserer Weide tummeln sich viele verschiedene Pflanzen. Ob Kräuter oder Unkräuter, die Ponys suchen sich das passende aus. Und auch wenn der Hahnenfuß sich mal arg verbreitet muss man nicht gleich zur Chemiekeule greifen. Wir schneiden regelmäßig unsere Weiden aus und vertreiben so auf natürliche Weise die Pflanzen, die ungenießbar für unsere Ponys sind.



 Auf unserem Hof und unseren Weiden tummelt sich auch eine artenreiche Tierwelt. Diese Welt wird gern von den Kindern erkundet. Mehr darüber erfahrt Ihr in unserem Naturblog.




 

 

Shettytrail

 


Hier wird sich in 2018 einiges ändern. Durch einen Trail, der sich rund um unsere Weide erstreckt, haben wir nun mehr Platz für verschiedene Elemente die von den Kindern mit den Shettys bewältigt werden können. Hier ist Mut, Kreativität, Teamgeist und Freude gefragt.

 




Flattertor


1  


   

 Fahrwall


Unser Fahrwall befindet sich auf unserem Fahrplatz.

 

 

 

   


Am Anfang waren es nur zwei Haufen Sand. Zur Unterstützung packten auch die Kleinsten kräftig mit an. Auch die kleine "Maja" hat uns mit ein paar lustigen und spielerischen Einlagen den Bau vorankommen lassen.

 

Wir bedanken uns herzlich

bei unserem Opa "Jupp"(+)

der uns bei diesem Projekt

mit Rat und Tat zur Seite stand.

 

****Danke Opa Jupp (+)*****

 

 

 

 

 


1  

  

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

39502